Nizam-i Alem Ocagi - Verein zur Unterstützung der Türken in Österreich

Location

Adresse: 
Arbeitergasse 48
Ort: 
1050 Wien
Bundesland: 
Wien
Tel: 
01 9671942,0699 19521576
Herkunft: 
Türkei
Gegründet: 
Sonntag, Oktober 3, 1993
Moschee: 
Nizem-i Alem Camii
Ausrichtung: 
Türkisch national-islamisch, sunnitisch-hanafitisch
ZVR: 
505933243

Der Verein

Die Gebetsräume von Nizam-i Alem Ocagi, in denen täglich alle fünf Gebete verrichtet werden können, werden in geringem Ausmaß auch von arabischen, bosnischen und afrikanischen Gläubigen frequentiert. Nizam-i Alem Ocagi ist sunnitisch ausgerichtet und folgt der hanafitischen Rechtsschule. Laut eigenen Angaben legt der Verein großen Wert auf gute Beziehungen zur Nachbarschaft, weswegen die benachbarte Kirche, ein Pflegeheim und die Hausparteien immer zum „Tag der offenen Moscheen“ eingeladen werden.

Der Verein hat einen Vollzeit-Imam angestellt, welcher seine formelle theologische Ausbildung an einem Imam-Hatip-Gymnasium in der Türkei absolviert hat.

Aktivitäten

Das Ziel des Vereins besteht, wie der Vereinsname schon andeutet, in der Unterstützung der Türken in Österreich. Hierzu zählen, neben der Möglichkeit, die Gebete im Verein zu verrichten und sich im Aufenthaltsraum zu treffen, Dienste wie das Organisieren von Hajj-Pilgerfahrten, die Überführung Verstorbener in die Türkei, die Unterstützung von in finanzielle Not Geratenen, sowie die Möglichkeit religiöse und private Feierlichkeiten in den Vereinsräumen abzuhalten. Ein Schwerpunkt des Vereins ist auch die Betreuung der jugendlichen Mitglieder.

Aktivitäten der Jugendsektion finden meist an Wochenenden statt und beinhalten sowohl Koran- Rezitation, Tafsir (Koran- Exegese), das Abhalten von Fragerunden bezüglich religiöser Themenstellungen mit dem Imam, als auch „profane“ kulturelle Aktivitäten und Fußballspielen. An den Wochenenden werden auch Koran- Rezitations- und Koran- Exegese Kurse für Kinder im Alter von neun bis 12 Jahren abgehalten. Für die ungefähr 50 interessierten Frauen gibt es unter der Woche die Möglichkeit, an Koran- Rezitationen und Koran Exegesen teilzunehmen.

Der Verein Nizam-i Alem Ocagi hat im Souterrain je einen Gebetsraum für Männer und Frauen, ebenerdig einen großen Aufenthaltsraum mit Büffet und im ersten Stock das Büro des Vorstands und eine Bibliothek mit religiöser Literatur, die den Mitgliedern zur Verfügung steht.

Hintergrund

Der Verein „Nizam-i Alem Ocagi – Verein zur Unterstützung der Türken in Österreich“ wurde 1998 als zweite Wiener „Filiale“ des Türkisch-Islamischen Kultur- und Erziehungsvereins - Avusturya Nizam-i Alem Ocagi gegründet, spaltete sich aber 2008 aufgrund ideologischer Differenzen sowohl von diesem Wiener Schwesterverein, als auch vom in Frankfurt ansässigen Verband der türkischen Kulturvereine in Europa (ATB) ab und agiert laut eigenen Angaben seither vollkommen unabhängig und losgelöst vom ideologischen Hintergrund des ATB.

Fehler?: 

Sollten Ihnen Fehler in unseren Berichten auffallen, schreiben Sie uns bitte an:
info@islam-landkarte.at