Faizan-e-Madina Moschee

Location

Adresse: 
Herzgasse 84
Ort: 
1100 Wien
Bundesland: 
Wien
Tel: 
0660/4906990
Herkunft: 
Pakistan
Moschee: 
Faizan-e-Madina Moschee
Verbindung ins Ausland: 
Da’wat-e-Islami in Pakistan
Ausrichtung: 
Sunnitisch, sufistisch

Geschichtlicher Hintergrund

Die Faizan-e-Madina Moschee ist der Da’wat-e-Islami in Pakistan verbunden. Da’wat-e-Islami ist eine religiöse Organisation, die 1981 von Muhammad Ilyas Qadri gegründet wurde und sich zur größten religiösen Organisation Pakistans entwickelte. Sie betreibt Bildungseinrichtungen rund um die Welt, publiziert religiöse Literatur unter dem Verlagsnamen Maktaba-tul-Madina, bietet online Kurse für Islamische Studien an, betreibt einen eigenen Fernsehsender, Madani Channel, und leitet lokale Wohltätigkeitsorganisationen.

Muhammad Ilyas Qadri gilt als einer der 500 einflussreichsten islamischen Gelehrten weltweit.

Ausrichtung

Da’wat-e-Islami ist sunnitisch und sufistisch. Muhammad Ilyas Qadri weiht seine Anhänger in die Lehre des Sufi-Ordens der Qādirīya ein. Dieser Orden, einer der weltweit am weitesten verbreiteten, geht zurück auf den persischen Mystiker Abd al-Qadir al-Dschilani (1088-1166). Für die Mission wird der Ansatz der Barelwī-Bewegung genutzt. Das Buch „Faizān-e Sunnat“ von Muhammad Ilyas Qadri ist die zentrale Hauptquelle der Da'wat-e Islām.

Das „islamische Projekt“ von Da’wat-e-Islami besteht in einer „Sunnaisierung“, also der Umgestaltung des Alltags und individueller Identitätsmerkmale auf der Grundlage des Vorbilds des Propheten Mohammed, wie es in Koran und Sunna dargestellt ist.

 

Barelwī-Bewegung

Die Barelwī-Bewegung ist eine orthodox-sunnitische Bewegung des Islams in Südasien, die sich im späten 19. Jahrhundert unter dem paschtunischen Hanafī-Qādirī-Gelehrten und Anführer Ahmed Raza Khan (1856–1921) auf dem indischen Subkontinent formierte. Ihr Name rührt von der nordindischen Stadt Bareilly her, von der die Bewegung ausging. Sie sind strenge Anhänger der hanafitischen Rechtsschule.

Die Barelwī-Bewegung ist in über 50 Staaten in aller Welt aktiv.

Aktuelle Aktivitäten

Missionierung: Einmal in der Woche werden Tages-Missionsreisen in die Nachbarschaft organisiert.
Zudem gibt es wöchentliche Korankurse für Kinder und Beratungsgespräche für die Gemeinde, sowie spezielle Beratung für Frauen.

Zusammenarbeit

Die Faizan-e-Madina Moschee ist der Da’wat-e-Islami in Pakistan verbunden, die  Niederlassungen in 176 Ländern hat. Vertreter der Zentrale in Karachi kommen immer wieder nach Österreich und entsenden Prediger, auch in andere europäische Länder.

Fehler?: 

Sollten Ihnen Fehler in unseren Berichten auffallen, schreiben Sie uns bitte an:
info@islam-landkarte.at