Afro-Asiatisches Institut in Wien

Gebetsraum

afro.jpg
Bild: http://www.aai-wien.at/haus-der-religionen

Im ehemaligen Afro-Asiatische Institut in Wien (AAI-Wien) mietet die IGGÖ einen Gebetsraum für Studierende und hält das Freitagsgebet ab.

Geschichtlicher Hintergrund

Das ‚Afro-Asiatische Institut in Wien’ (AAI-Wien) wurde 1959 von Kardinal Dr. Franz König u.a. mit dem Ziel gegründet, den interreligiösen und interkulturellen Dialog zu fördern. Seit den 60er Jahren gibt es neben der Kapelle einen muslimischen Gebetsraum, bis 2016 befand sich hier auch ein Hindutempel. Die Arbeit des AAI in Wien wurde 2016 eingestellt, die Stiftung aufgelöst. Die IGGÖ mietet seither den Gebetsraum.

Aktuelle Aktivitäten

Das Freitagsgebet findet im großen Saal des Hauses statt.

 

Fehler?: 

Sollten Ihnen Fehler in unseren Berichten auffallen, schreiben Sie uns bitte an:
info@islam-landkarte.at

Adresse: 
Türkenstraße 3
Ort: 
1090 Wien
Bundesland: 
Wien
E-Mail: 
n.heger@edw.or.at
Herkunft: 
Österreich
Dachverband: 
IGGÖ
Gegründet: 
Mittwoch, Mai 13, 1959
Moschee: 
Ja-nur Freitagsgebet
Verbindung ins Ausland: 
Nein